Startseite   

Faszination Automobil-Rennsport

HERZLICH WILLKOMMEN MOTORSPORT IM RHEINLAND INTERNATIONALER RENNSPORT PARK-CAFÉ IM MUSEUM MUSEUMS-SHOP MUSEUMS-FILM FORMEL1-DATENBANK VITA GRAF TRIPS RUND UM GRAF TRIPS TRIPS-STIFTUNG IMPRESSUM
Rennserien Piloten A-F Piloten G-K Piloten L-Q
Piloten R-Z: Mike Rockenfeller Johannes Scheid Timo Scheider Sabine Schmitz Dieter Schornstein Udo Schütz Ralf Schumacher Michael Schumacher Wolfgang Seidel Frank Stippler Rolf Stommelen Peter Zakowski Hannelore Werner Marco Werner

Rolf Stommelen

* am 11. Juli 1943 in Siegen - +24. April 1983

Nach bestandener Mechaniker-Lehre bestritt Rolf Stommelen sein erstes Bergrennen 1964, bald folgten erste Klassen- und Gesamtsiege.
Von 1966 bis 1969 gehörte Stommelen zum Porsche-Werksteam, gewann 1967 die Targa Florio und 1968 das 24-Stunden-Rennen von Daytona Beach 1968. Zahlreiche weitere gute Platzierungen in der Markenweltmeisterschaft und seine heißen Duelle mit Gerhard Mitter um die Europa-Bergmeisterschaft brachten ihm internationale Anerkennung.

1970 erhielt Stommelen als erster deutscher Pilot seit Graf Berghe von Trips einen Formel-1-Vertrag. Im Team des dreifachen Weltmeisters Jack Brabham und beendete seine erste Formel-1-Saison mit stattlichen 10 WM-Punkten. Mit wechselnden Erfolgen auf unterschiedlichen Wagen fuhr er bis 1978 in der Formel 1. Beim Großen Preis von Spanien 1975 führte er in einem Hill-Ford das Rennen an, als sein Heckflügel brach und der unfahrbare Wagen in die Leitplanken prallte. Vier Zuschauer starben, mit mehreren Beinbrüchen wurde Stommelen ins Krankenhaus transportiert.
Besser lief es in den Sportwagen-Rennen. 1977 wurde Stommelen Deutscher Rennsportmeister auf einem Porsche 935 und gewann zwischen 1976 und 1982 mehrere Läufe der Marken-Weltmeisterschaft.
Beim 6-Stunden-Rennen im kalifornischen Riverside am 24. April 1983 löste sich bei hoher Geschwindigkeit der Heckflügel seines Porsche 935. Der Wagen wurde dadurch unlenkbar, prallte in eine Begrenzungsmauer und ging in Flammen auf. Der sympathische Kölner überlebte die Folgen dieses Unfalls nicht.

Alle Formel 1-Rennen von Rolf Stommelen

Alle Formel 1-Rennen von Rolf Stommelen sehen Sie nach einem Klick hier [256 KB] !

Auf der Rennpiste ...

... und im Museum

Text: Thomas Födisch - Fotos: Michael Behrndt